Calcium phosphoricum

(Kalziumhydrogenphosphat)


Mürrisch und unzufrieden. Beklagt sich, ist nie zufrieden. Verlangen nach Veränderung.

Starkes verlangen zu Reisen, will damit seine Umgebung verändern und damit irgendwo ihr Glück zu finden.

Schnell gelangweilt

Seufzen

Angst vor Gewittern und der Dunkelheit.

Allgemeine Verschlimmerung zur Zeit der Schneeschmelze oder vor Schneefall, vor allem durch Nässe und Kälte (Zugluft)

Schlechter durch geistige Anstrengung

Verzögerte Entwicklung bei Kindern, spätes Laufen lernen. Verzögerte oder schwierige Zahnung und will getragen werden (Chamomilla), verzögerter Fontanellenschluss.

Wachstumsschmerzen bei Kindern (Wachstumsstörungen allgemein)

Allgemeine Verschlimmerung durch Kälte und Zugluft.

Kopfschmerzen bei Schulkindern oder chronische Magen- oder Bauchschmerzen, mit oder ohne Durchfall (Kopfschmerz durch geistige Anstrengung, natürlich auch bei Erwachsenen!)
Schmerzen und Steifheit im Halswirbelbereich, < durch Zugluft.


Verlangen nach geräuchertem Fleisch, Wurstwaren, Hot Dogs, Speck, Salami, etc.

Milchunverträglichkeit.

Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose), Zahnkaries, Osteoporose, Arthrose, etc.

Langsam heilende Knochenbrüche (Periost)(Symphytum)


Vergleiche: Tuberculinum(Calc.-p. ist weniger fies und geistig und körperlich schwächer als Tub), Andere Calcium-Verbindungen

Repertoriums Rubriken: folgen in Kürze...