Hyoscyamus

(Bilsenkraut)


Geschwätzigkeit, Eifersucht, Argwohn.

Beschwerden durch enttäuscht Liebe.

Manie, begleitet von Raserei und Zunahme an Körperkraft, Tanzen, wildem Reden und Lachen.

Fluchen, unzüchtiges Reden, „wüste“ Witze.

Exhibitionismus; Wunsch nackt zu sein; berührt die Genitalien.

Albernes, Ärgernis erregendes Verhalten, insbesondere bei Kindern. Scherze, Streiche, Possenreissen.

Querulantentum, schamloses Verhalten.

Gestikulieren, welches oft rhythmisch und bizarr anmutet.

Zupft mit den Fingern an Dingen herum; Flockenlesen (diese Leute zupfen dann manchmal auch an der Bettdecke etc.)

Ängste: Furcht vor Gift und vergiftet zu werden, Hunden, Wasser, Ratten, Angst wenn er alleine ist.

Psychomotorische Krampfanfälle. Petit Mal

Schreie Während des epileptischen Anfalls, Koma, Delirium infolge Apoplexie

Ruhelosigkeit

Verlangen in der Öffentlichkeit zu masturbieren; greift sich in Gegenwart anderer Menschen an seine Genitalien.

Selbstbefriedigung bei kleinen Kindern

Übermäßiger Sexualtrieb. Während des Geschlechtsaktes fluchen und unanständiges Reden


Vergleiche: Stramonium (Verhaltensstörung und Manie; Gewalttätigkeit; Furcht vor Wasser; übermäßiger Sexualtrieb; Konvulsionen; Strabismus (Schielen), Geschwätzigkeit, Eifersucht, Zuckungen und Tics)
Lachesis (Geschwätzigkeit; Eifersucht; Furcht vor Vergiftung; heftige Wutausbrüche; übermäßiger Sexualtrieb; Schwierigkeiten beim Schlucken; Apoplexie)
Veratrum album, Tarantula hispanica, Belladonna, Anacardium, Argentum nitricum

Repertoriumsrubriken: Gemüt - Eifersucht
Gemüt - Gesten, Gebärden; macht - Hände; unwillkürliche Bewegungen der - Greifen
Gemüt - Nackt sein, möchte
Gemüt - Schlagen - Verlangen - schlagen, zu
Gemüt - Streitsüchtig
Gemüt - Albernes Benehmen
Gemüt - Eifersucht - Raserei, mit
Gemüt - Fäzes - setzt Fäzes auf den Boden ab
Gemüt - Furcht - allein zu sein
Gemüt - Furcht - Wasser, vor
Gemüt - Geisteskrankheit, Wahnsinn - albernem, lächerlichem Benehmen; mit
Gemüt - Gesten, Gebärden; macht - Hände; unwillkürliche Bewegungen der - Greifen - Luft; in die
Gemüt - Gesten, Gebärden; macht - Hände; unwillkürliche Bewegungen der - zupft - Bettwäsche; an der
Gemüt - Gleichgültigkeit, Apathie - nackt zu bleiben
Gemüt - Lasziv, lüstern - entblößt die Genitalien
Gemüt - Moralischem Empfinden; Mangel an
Gemüt - Nackt sein, möchte - Exhibitionismus
Gemüt - Nymphomanie
Gemüt - Raserei, Tobsucht, Wut - töten; versucht Menschen zu
Gemüt - Schreien - Konvulsionen - epileptisch
Männliche Genitalien - Erektionen - häufig - Kindern; bei
Männliche Genitalien - Faßt sich an die Genitalien - Öffentlichkeit; in der
Männliche Genitalien - Masturbation, Neigung zur - Öffentlichkeit; in der
Allgemeines - Ruhelosigkeit