Medorrhinum

(Trippernosode)


Extrem leidenschaftliche Menschen, die durch ihr starkes Bedürfnis nach Ausdruck ihrer Leidenschaft in Schwierigkeiten geraten.

Verlangen alles zu erleben. Liebt das Verbotene. Überbordendes Wesen. Hyperaktive, schwierige Kinder.

Extremist, Sprunghaftes Verhalten.

Grausam gegenüber Tieren. Übertriebene Liebe zu Haustieren, besonders bei Kindern

Aggressivität bis hin zu Grausamkeit und Gewalttätigkeit.

Angst oder die Empfindung, dass jemand neben oder hinter ihm ist.

Furcht im Dunkeln und vor Ungeheueren im Dunkeln oder im Schrank

Beginnt den Satz und vergisst was er sagen wollte. Gedächtnisschwäche.

Starke Neigung an den Fingernägeln oder sogar den Zehennägeln zu kauen.

Allgemeine Besserung am Meer und durch schwimmen im Meer.

Allgemeine Besserung am Abend; liebt die Nacht. Allgemeine Verschlimmerung am Tag.

Empfindlich auf Nässe und Kälte.

Gonorrhoe (Tripper) in der Anamnese des Patienten oder seiner Vorfahren.

Frühe Herzerkrankungen in der Anamnese der Eltern.

Chronische Rhinitis (Schnupfen) und Sinusitis (Stirn- oder Nebenhöhlenentzündung). Beginnt oft im Säuglingsalter.

Muss sich fortwährend räuspern.

Verlangen nach: Fleischfett, Eis, unreife Früchte, Orangen, alkoholischen Getränken....

Abneigung gegen: Auberginen, schleimige Speisen

Chronische Vaginitis, Urethritis (Entzündung der Harnröhren Schleimhaut) oder Zystitis (Blasenentzündung), besonders wenn die Erkrankung nach Beginn einer neuen sexuellen Beziehung einsetzt.

Herpes genitales, Warzen an den Genitalien.

Schmerzen und Tumore der Ovarien (Eierstöcke) (Sykotisches Mittel)

Extremer Sexualtrieb

Säuglinge mit scharf begrenzten, erythematösem (entzündlicher, roter Hautausschlag) Windelausschlag.

Asthma seit der Kindheit, Dyspnoe (Atemnot) besser durch Einnahme der Knie-Bruststellung.

Angina pectoris (Herzenge, Brustenge), die schon in frühen Jahren einsetzt.

Starke Schwellung der Fussgelenke

Grosse Empfindlichkeit der Fußsohle. Kann nicht auf Steinen oder Felsen laufen.

Heisse Füsse bei Kindern, sie ziehen die Schuhe aus, sobald es ihnen erlaubt ist. sie laufen liebend gern barfuss auf kaltem Boden (Vergl.: Sulph)

Deckt nachts die Füsse ab. (Vergl.: Sulph)

Arthritis (Gelenksentzündung), wobei Gonorrhoe (Tripper) in der Vorgeschichte vorausging.

Ruhelose Füsse nachts im Bett. (Vergl.: Zincum)

Warzen oder Hauttumore

Schläft in der Bauchlage oder in der Brust-Knie-Stellung


Ergänzungsmittel: Thuja, Natrium sulfuricum, Sulfur, Cannabis indica, Pulsatilla

Vergleiche: Sulfur (Egoismus, asthmatische und allergische Symptome, Verlangen nach Fett, Süssigkeiten und kalten Getränken, Ekzeme, kaut Fingernägel, streckt Füsse unter der Decke vor usw.)
Nux vomica (Gedanken rasen im Kopf, Asthma und Allergie, Verlangen nach Fett, Zystitis (Blasenentzündung), extremer Sexualtrieb, usw.)
Lachesis (Leidenschaftlich, eifersüchtig, braucht ein Ventil, hypersexuell, Asthma, usw.)
Carcinosinum, Anacardium, Tuberculinum, Platinum, Natrium sulfuricum

Repertoriumsrubriken: Gemüt - Beißen - Nägel
Gemüt - Exzentrizität, Überspanntheit
Gemüt - Gedächtnis - Gedächtnisschwäche
Gemüt - Grausamkeit - Tieren; gegenüber
Gemüt - Zügellosigkeit, sexuelle Ausschweifung
Harnröhre - Absonderung - gonorrhoisch
Weibliche Genitalien - Entzündung - Ovarien - Gonorrhoe; nach unterdrückter
Weibliche Genitalien - Sexuelles Verlangen - vermehrt
Brust - Angina pectoris
Extremitäten - Empfindlichkeit - Füße - Fußsohle
Extremitäten - Entblößen; Neigung zum - Füße
Extremitäten - Hautausschläge - Gesäß - Rima ani - Exanthem bei Kindern, Neugeborenen; rotes, flüchtiges
Extremitäten - Hitze - Füße - brennend - entblößt sie
Extremitäten - Ruhelosigkeit - Füße
Extremitäten - Schwellung - Füße - ödematös
Schlaf - Lage - Knie - Gesicht ins Kissen gepreßt; und
Haut - Hautausschläge - juckend - Wärme - agg.
Haut - Wucherungen - Kondylome
Allgemeines - Gonorrhoe, unterdrückte
Allgemeines - Speisen und Getränke - Obst - Verlangen - unreifes Obst
Allgemeines - Sykose
Allgemeines - Wetter - kaltes Wetter - naßkaltes - agg.