Opium

(Mohn)


Glückselige, friedvolle, schläfrige, sinnliche, traumähnliche Zustände.

Stupor (Reglosigkeit) und Koma

Beschwerden nach Schrecken (eines der Hauptmittel, wenn nicht das Hauptmittel nach chronischem Schock) (z.B. Konvulsionen, Tremor (Zittern, unwillkürliche Kontraktionen der Muskeln), Schlaflosigkeit, etc.) aber auch nach Schock und Enttäuschung.

Warmblütig und Verschlimmerung durch Hitze

Allgemeine Verschlimmerung durch Schrecken (Aconitum), auch durch Erregung oder Vorfreude (Coffea)

Anästhesie, Schmerzlosigkeit bei Beschwerden, die normalerweise schmerzhaft sind.

Narkolepsie (zwanghafter Schlafanfall am Tag)

Kopfverletzungen (Natrium sulfuricum, Arnica, Helleborus niger, Cicuta,...) Gehirnerschütterungen.

Gesicht ist tiefrot angelaufen oder violett gefleckt.

Pupillen verengt.

Verstopfung (Obstipation) ohne Drang. Darmverschluss. Säuglinge oder Kleinkinder die lange keinen Stuhlgang haben. Verstopfung mit kleinen dunklen/schwarzen Kugeln (Geissenböppeli). Können nicht von alleine entleert werden, müssen manuell entfernt werden. (Vergleiche: Nux-v, Alumina, etc.)

Harnverhalten, schlimmer durch Schreck.

Atmung langsam, geräuschvoll, behindert. Schnarchen. Macht bei jedem Atemzug ein schnaufendes Geräusch.

Schwerer Schlaf, stupurös und schwer zu unterbrechen.

Atemstillstand im Schlaf. (Lachesis, Grindelia, Sulfur)

Bett fühlt sich zu heiss an. Schlaflosigkeit mit gesteigertem Gehörsinn.

Akute Erkrankungen: Kopfverletzungen, Gehirnerschütterungen mit Schläfrigkeit und Verwirrung. Apoplexie (Schlaganfall) mit Stupor (Reglosigkeit), aufgedunsenem und fleckigem Gesicht, grosser Hitze und Schwitzen, verengten Pupillen.... Koma oder Delirium mit hohem Fieber, gerötetes Gesicht, heisser Schweiss. Meningitis (Hirnhautentzündung), Enzephalitis (Gehirnentzündung).

Vergleiche: Nux moschata (Narkolepsie (Schlafanfall) und Schläfrigkeit; Verstopfung; Verwirrung oder geistige Stumpfheit)
Baptisia (Delirium und Schläfrigkeit oder Stupor; heisses, gerötetes Gesicht)
Nux vomica (Hyperaktiv; arbeitssüchtig; Verstopfung; Schlafstörung)
Belladonna (Gerötetes Gesicht bei hohem Fieber, Halluzinationen; Reden im Schlaf; Verstopfung; erweiterte Pupillen (bei Opium häufiger verkleinert))
Alumina (Geistige Verwirrung und Stumpfheit; extreme Verstopfung und Harnretention (Verhalten); warmblütig)
Calcium carbonicum, Coffea, Lachesis, Arnica, Aconitum


Repertoriumsrubriken: Gemüt - Beschwerden durch - Schreck - Unfalls; durch Anblick eines
Gemüt - Beschwerden durch - Tadel
Gemüt - Gleichgültigkeit, Apathie - klagt nicht
Gemüt - Angst - Schreck - zurückbleibt; Angst, wenn die Furcht nach einem Schreck
Gemüt - Empfindlich - Geräusche, gegen - geringste Geräusch; gegen das
Gemüt - Geistesabwesend - verträumt
Gemüt - Gleichgültigkeit, Apathie
Kopf - Beschwerden des Kopfes - begleitet von - Gesicht - Farbe des Gesichtes - rot
Auge - Pupillen - zusammengezogen
Hören - Überempfindliches Gehör - Schlaflosigkeit durch entfernte Geräusche
Abdomen - Untätigkeit, Inaktivität - Darmes; des
Abdomen - Verstopfungsgefühl
Rektum - Obstipation
Blase - Harnverhaltung
Atmung - Angehalten, versetzt, unterbrochen - Schlaf - im
Extremitäten - Zittern - Schreck, nach
Allgemeines - Apoplexie - begleitet von - Schweiß
Allgemeines - Gefühllosigkeit, Taubheit - Äußerlich
Allgemeines - Konvulsionen - Schreck, durch
Allgemeines - Konvulsionen - Schreck, durch
Allgemeines - Schmerzlosigkeit gewöhnlich schmerzhafter Beschwerden

Einige klinische Indikationen: (Verschreiben Sie niemals ein homöopathisches Arzneimittel aufgrund der hier angegebenen klinischen Indikationen!)

Schlafapnoe (Atemstillstand im Schlaf), Chronisches-Erschöpfungs-Syndrom, Diarrhoe (Durchfall), Epileptische Krampfanfälle, Fieber, Gehirnerschütterung, Ileus (Darmverschluss), Meningitis (Hinrhautentzündung), Narkolepsie (Zwanghafte Schlafanfälle, auch Tagsüber), Schlaflosigkeit, Apoplexie (Schlaganfall), Sepsis (Blutvergiftung), Obstipation (Verstopfung)