Materia Medica


Bei einer Materia Medica handelt es sich um ein Buch zum Studium der homöopathischen Arzneimittel. Diese Bücher werden Materia Medica genannt. Der Homöopath sollte ein Arzneimittel aus verschiedenen Materia Medicas erlernen, um das Arzneimittel aus verschiedenen Ansichten kennen zu lernen.
Dabei gibt es verschieden gute Quellen. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen primärer, sekundärer und tertiärer Materia Medica.

Bei der primären MM handelt es sich um "die reine Arzneimittellehre", d.h. eine reine Sammlung aller Symptome, keine Spekulationen! Es werden meist alle Prüfungssymptome übernommen. Manchmal sind diese durch klinische Erfahrungen ergänzt. Beispiele für primäre MM's sind:

-Hahnemann; Die chronischen Krankheiten (4 Bände),
-Hahnemann; Reine Arzneimittellehre (6 Bände),
-Allen; Enceclopedia of pure MM (12 Bände),
-Hering; Guiding Symptoms of our hom. MM (10 Bände),
-Clarke; Der neue Clarke - eine Enzyklopädie für den hom. Praktiker (10 Bände).

Bei der sekundären MM handelt es sich um "bereinigte" Arzneimittellehren. Die Autoren dieser Bände, haben versucht eine Zusammenfassung der wichtigen Symptome zu machen, damit diese etwas leserlicher wird. Beispiele für sekundäre MM's sind:

-Vermeulen; Konkordanz der materia Medica
-Seideneder; Mitteldetails (3 Bände)
-Boerike; Handbuch der hom. Materia Medica
-Phatak; Homöopathische Arzneimittellehre

Der Übergang von der sekundären zur tertiären MM ist fliessend und die Grenzen können nicht genau gezogen werde. Einige Homöopathen würden wahrscheinlich mit meiner Aufteilung nicht einverstanden sein.

Von den tertiären Materia Medicas gibt e sehr viele. Meistens werden hier die Leitsymptome zusammengefasst und persönliche, t.w. auch nicht 100%ig nachgeprüfte Symptome beigefügt. Man sollte diese Bücher deshalb mit Vorsicht geniessen. Obwohl es auch von diesen MM's sehr gute gibt. Eineige Beispiele sind:

-Morrison; Handbuch der homöopathischen Leitsymptome (sehr gutes Praxisbezogenes Buch)
-Vermeulen; Synoptische Materia Medica
-Vithoulkas; Essenzen homöopathischer Arzneimittel.


Sie sehen, dass man hier sehr schnell die Übersicht verlieren kann. Die meisten Homöopathen entwickeln eine gewisse Sympathie zu einigen Werken, mit welchen sie dann auch arbeiten.

Zurück