Modalität


Beispiele für eine Modalitäten sind:

- Der Patient hat immer morgens um drei Uhr Kopfschmerzen (Zeitmodalität)
- Kalte Luft verbessert seine Beschwerden. (Wetterabhängige Modalität)
- kaltes Wasser verbessert seinen Durchfall (Ernährungsabhängige Modalität)

Diese Liste könnte man noch viel weiter führen. Modalitäten sind meist äussere Einflüsse die die Beschwerden des Patienten lindern oder verschlechtern können. Diese Unterschiede sind für den Homöopathen sehr wichtig, da sie teilweise die Differentierung mehrerer Mittel erlauben.